· 

Das Zusammenspiel von Klang und Duft

 

 

Die Natur schenkt uns alle wichtigen Stoffe, die der Mensch für Körper, Geist und Seele benötigt. 

 

In der Polarität, dem Ying und Yang, im Einklang mit diesem Energiewechsel, in dieser Schwingung, entstehen die schönsten Farben und Muster in unserer prachtvollen Pflanzen- und Tierwelt.

 

Darum ist es für uns Menschen wichtig wieder in Einklang mit der Natur und zurück in einen harmonischen Energiewechsel zu kommen, ein Ausgleich zu unserem oft sehr einseitig geprägten Alltag zu finden.

 

 

 

 

 

Ätherische Öle schwingen sehr hoch und rein, sofern sie tatsächlich CPTG-Qualität haben. Sie können verwendet werden, um unsere körperliche Gesundheit, Immunsystems,  Hormone, Darm- und Verdauungsgesundheit und die Atemwege zu unterstützen. Dies wird durch die Schwingung der Klangschalen unterstützt. Die tönenden Schalen erreichen jene Frequenzen, die sich auf den Körper auf physischer, emotionaler und energetischer Ebene harmonisierend auswirken.   

    

Wir laden Sie herzlich ein zu erleben wie Sie durch "Klang und Duft" Ruhe finden und in Ihre eigene Welt abtauchen können. Wir starten mit einer Einführung in die Welt der Düfte. Anschliessend wählt jeder den Duft, der ihn auf seiner Klangreise begleiten soll. Wir starten die Reise mit Duft und lassen die Schwingung der Klangschalen inspirierend auf uns wirken.     

      

Der Nachmittag wird von Madeleine Kleubler, Expertin für ätherische Essenzen und Spresa Eichenberger-Alijaj, Klangschalen-Massage Therapeutin, gestaltet: Wir treffen uns am Samstag 16. Februar 2019 um 16 Uhr in Kaisten/AG

                                                   

Wir freuen uns auf vertraute und neue Gesichter. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, Mindestalter 18, Teilnehmerzahl beschränkt, Eintritt gegen eine Spende, Anmeldung erforderlich.

 

Herzlichst, Madeleine und Spresa

 

 

Gut zu wissen: Alle Informationen über ätherische Essenzen beziehen sich auf CPTG-reine Öle, welche nicht mit handelsüblichen Duftölen gleichzusetzen sind. Weder die Klangarbeit noch die Anwendung von ätherischen Essenzen ersetzen die Behandlung eines Arztes, die Betreuung durch eine Hebamme oder einen Psychologen. Es gilt die Regel: "Das Eine tun und das Andere nicht sein lassen".